LED-Kameralichter

Leuchten in allen Größen

Kategorie:

Licht

 

Einsatzzweck:

Wenn man nicht gerade draußen bei gutem Wetter und mit Sonnenschein dreht, braucht man für technisch und ästhetisch gelungene Videoaufnahmen eine externe Lichtquelle. Für den mobilen Einsatz mit dem Smartphone gibt es viele LED-Leuchten, die man nutzen kann. Zu jeder Leuchte wird in der Regel mindestens eine weiße Farbfolie und eine gelbe mitgeliefert, die unterschiedliche Farbtemperaturen erzeugen.

Beschreibung:

Die Wahl der richtigen Leuchte hängt von dem Einsatzzweck ab. Wenn man große Flächen ausleuchten möchte, sollte man zu einem System greifen, das eine große Lichtfläche hat. Zu viel Licht ist aber für Interviewsituationen, in denen der Protagonist relativ nah vor der Kamera steht, ungünstig. Deshalb ist ein Regulieren der Lichtstärke wichtig, oder man greift direkt zu einer kleineren Leuchte.

 

Die Yongnuo YN160 und die Neewer CN-160 sind beide recht groß und liefern eine große Lichtprojektion. Beide Leuchten funktionieren jeweils mit 6 AA-Batterien oder einem Sony-Akku. Bei Yongnuo gibt es 15 Lichtstufen, die jeweils durch die vier ausklappbaren Reflektoren in der Richtung gesteuert werden können, bei Neewer kann durch das Auswahlrad stufenlos die Stärke eingestellt werden. 


 

Die CNG CN-LUX480 und die Neewer CM-L50 sind beide deutlich kleiner und damit vom Gewicht leichter als die oben vorgestellten Modelle.

Die CNG CN-LUX480 braucht drei AA-Batterien und ist über ein Rädchen stufenlos in der Lichtstärke zu regulieren. Die Blitzschuhhalterung ist relativ lang, kann aber abgewinkelt werden. Laut Hersteller ist die Leuchte durch ein  Anstecksystem am Rand mit anderen, gleichen Lampen modular erweiterbar:

 

Die Neewer CM-L50 passt von ihrer Größe gut zu Smartphones und wird ausschließlich über USB aufgeladen und betrieben. Die Leuchte hat mehrere Halterungsmöglichkeiten und wird beispielsweise mit einem Adapter geliefert, in den direkt das Smartphone eingespannt werden kann. Ein großer Nachteil ist aber, dass die Blitzschuhhalterung nicht fixiert werden kann. Die Lampe kann also nicht an einen Zubehörschuh festgeschraubt werden. Bei viel Bewegung droht diese deshalb immer aus dem Blitzschuh zu rutschen und ist damit für einen Einsatz an der Mehrfachhalterung ungeeignet. Das ist ein großer Nachteil, weil man die CNG dann eigentlich nur noch über die mitgelieferte Halterung direkt an das Smartphone befestigen kann. Wer auf eine zusätzliche Halterung verzichten kann, wird hiermit aber eine gute Lösung für eine externe Smartphone-Lichtquelle finden:

Die LP-Micro von Litepanels ist von der Größe und dem Gewicht für Smartphone-Videos genau passend. Sie passt gut auf den Zubehörschuh und lässt sich mit einem Dimmer stufenlos einstellen. Sie wird über 4 AA-Batterien betrieben. Außerdem kann die Lampe auch per Netzteil über Strom betrieben werden. 

Ich arbeite schon seit Jahren mit der LP-Micro und bin immer wieder mit der Leistung zufrieden. Sie ist zwar von den hier vorgestellten Leuchten die teuerste, kann aber durch gute Qualität und eine robuste Verarbeitung überzeugen.

Preise:

Yongnuo YN160 - ca. 50 Euro

Neewer CN-160 - ca. 30 Euro

Neewer CM-L50 - ca. 20 Euro

CNG CN-LUX480 - ca. 20 Euro

Litepanels LP-Micro - ca. 100 Euro

Kommentar schreiben

Kommentare: 0